Chile Seen

        
      
    

Die Region X ist sicherlich eines der Touristengebiete in Chile. Die Landschaft ist von Seen und Wäldern durchzogen. Der riesige Llanquihue-See und der Vulkan Osorno sind ein Muss für viele Chile-Reisende. Touren um den 866 km² großen See, Angelausflüge und Wandertouren in den nahe Bergen werden viel genutzt.

Osorno ist ein Zentrum der deutschen Einwanderer in der Region, eine sehr deutschgeprägte Stadt. Hier lohnt ein Ausflug zum herrlichen Lago Rupanco. Ebenfalls deutschgeprägt sind viele Städte am Llanquihue-See, insbesondere Puerto Octay und Frutillar.

Die Hauptstadt Puerto Montt wurde ebenfalls von Deutschen gegründet. Der Hafen Puerto Montt gilt aus Ausgangshafen für Reisen nach Feuerland und in die Magellanstraße.

Die Insel Chiloé ist ein großes touristisches Ziel, insbesondere der Nationalpark Chiloé im Westen der riesigen Insel wird oft besucht.

Im Süden der Region bei Chaitén liegt die Provinz Palena mit dem privaten 2700 km² Naturpark Pumalin. Er wurde vom Amerikaner Douglas Tompkins durch große Landkäufe ab Mitte der 60er Jahre errichtet. Das Land wurde später der Non-Profit Organization Fundación Pumalin übergeben. Der Park ist insbesondere für den Ökotourismus interessant.