Die Mapuche

        
      
    

Die Mapuche (früher zusammen mit anderen Völkern der Gegend Araukaner genannt) sind ein indigenes Volk Südamerikas. Ihr angestammtes Gebiet erstreckt sich auf die Staaten Chile und Argentinien. Die Mapuche teilen sich in drei Volksgruppen auf: Picunche, Huilliche und Pehuenche, wobei die Pehuenchen die bekannteste und größte Gruppe bilden. Die Picunche, das Volk des Nordens, wurden bereits in vorkolonialer Zeit von den Inka als Fronarbeiter eingesetzt. Die Huilliche werden auch als das Volk des Südens bezeichnet und waren traditionell meist Fischer oder Ackerbauern.


Die Mapuche (genauer: die Pehuenche und Teile der Huilliche) widersetzten sich der spanischen Kolonisation mit erbitterter und im Gegensatz zu den meisten anderen amerikanisch-indigenen Völkern häufig erfolgreicher Gegenwehr.