Upsala Gletscher, Patagonien Argentinien

        
      
    

Nach der Fahrt durch den Kanal der treibenden Eisberge liegt er endlich vor uns: Glacier Upsala, der größte Gletscher des Nationalparks. Mit etwa 565 km² ist er sogar einer der größten Gletscher der Erde.

Seine gewaltige Eismasse zieht sich über 60 km vom Campo de Hielo Sur bis hinunter an den Lago Argentino, wo er auf einer Breite von 4,5 km mit einer fast 60 m hohen Abbruchkante spektakulär endet. Unter Wasser geht es natürlich unsichtbar weiter - noch einmal über 130 Meter in die kalte Tiefe. Dennoch schwimmt der Glescher hier auf dem See, der über 700 m tief ist, ausgehobelt von den Eismassen der letzten Eiszeiten.

In den letzten Jahren hat der Upsala ungefähr 5 km an Länge verloren, was durch riesige Eisberge angezeigt wird, die sehr langsam schmelzend im See treiben. Auch nach Jahren sind einige der Riesen noch nicht vollständig geschmolzen.